Übersicht
    arrow Home arrow Sylt-Lexikon
Sylt
 Home
 Onlinebuchung
 Ferienobjekte
 Sylt TV
 Sylt News
 Orte auf Sylt
 Sylt Wetter
 Sylt Karte
 Sylt-Lexikon
 Anreise/Fahrpläne
 Sylt Links
 Mietwagen buchen
 Allgemeine Informationen
 Naturerlebnis Sylt
 Gästebuch
 Sylt Jobbörse
 Übersicht
 Impressum
 Werbung
 
 Vermieter Login

Online
Momentan 71 Gäste online

Sylt

Syltfähre - Auto, Fähre ... SYLT!

Seiler Hof Sylt

TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge

Hier klicken!



Sylt-Lexikon

Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Andere


Es befinden sich 8 Einträge im Lexikon.
Seiten: 1

BegriffDefinition
DGzRSDie Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger wurde 1865 durch eine der ersten Bürgerinitiativen im damals noch zersplitterten Deutschland gegründet hat sich schnell zu einem der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt entwickelt. Das oberste Prinzip der DGzRS ist die Freiwilligkeit - in doppelter Hinsicht. Keine Rettungsfrau und kein Rettungsmann kann durch irgendeine Institution die Gefährdung des eigenen Lebens befohlen werden. Zum anderen wird die gesamte Arbeit der Seenotretter ausschließlich von freiwilligen Zuwendungen getragen.
 
EbbeDas Sinken des Meeresspiegel infolge der Gezeiten (Tide) nennt man Ebbe. Die wird auch als 'ablaufend Wasser' bezeichnet. Die Ebbe ist auch der Zeitraum zwischen Hochwasser und Niedrigwasser. Das Ende der Ebbe, der sogenannte untere Kenterpunkt ist das Tideniedrigwasser.
 
FKKDie Freikörperkultur bezeichnet das Baden und Sonnenbaden, aber auch andere Freizeitgestaltung ohne Bekleidung.

1850 empfahl der Sylter Arzt A. Jenner unter allen Umständen ohne Kleidung zu baden, da jegliche Bekleidung die belebende Wirkung des Wellenschlages behindere. Zudem würde die nasse Kleidung den Körper zu schnell wieder auskühlen.

Bereits 1904 gab es in der Nähe von Westerland am Strandabschnitt "Abessinien" einen der ersten FKK-Strände.
 
FlutAls Flut bezeichnet man das Steigen des Meeresspiegel infolge der Gezeiten (Tide). Dieser Zeitraum reicht vom Niedrigwasser bis zum darauf folgenden Hochwasser. Zur Unterscheidung von binnenländischen Hochwässern und Überflutungen wird an der Küste häufig auch der Begriff 'auflaufend Wasser' verwendet. Das Absinken des Meeresspiegels nach der Flut wird Ebbe genannt.
 
NaturschutzNaturschutz umfasst Untersuchungen und Maßnahmen die zur Erhaltung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit eines Naturhaushaltes, als im weitesten Sinne der Flora und Fauna, dienen. Dabei wird die Nachhaltigkeit in der Nutzung der Natur durch den Menschen angestrebt. Der Naturhaushalt ist die Lebensgrundlage für den Menschen und als solche zu schützen. Dabei kann der Naturhaushalt als Lebensraum und Wirtschaftsstandort, aber auch der Erholung und der Gesundheit dienen.
 
SölringDie einheimische Sprache der Insel Sylt ist Friesisch. Die Sylter Mundart wird Sölring genannt. Mit den Mundarten von Föhr, Amrum und Helgoland bildet sie die inselnordfriesische Dialektgruppe, die sich deutlich vom Festlandnordfriesischen abtrennt. Sölring unterscheidet sich von den anderen Inselmundarten durch die größere Anzahl von dänischen Lehnwörtern. Die üblichen nordfriesischen Rechtschreibregeln werden nicht für die Sylter Mundart verwendet. Einige hundert Menschen sprechen heute noch das Sylter Friesisch. In der Nähe von Westerland wird in vielen Familien Plattdeutsch gesprochen. Der Norden und Süden sind fast rein Hochdeutschsprachig.
 
Uwe-DüneDie Uwe-Düne bei Kampen ist mit 52,5 m über NN die höchste Erhebung der Insel Sylt. Sie liegt westlich von Kampen und ist über Fuß- und Radwege zu erreichen. Über eine Treppe gelangt man auf eine Plattform. Von hier aus kann man die Aussicht auf den Ort Kampen, den Kampener Leuchtturm und die Sturmhaube genießen. Bei guter Sicht reicht der Blick bis nach List im Norden und nach Westerland im Süden.
 
Weiße NächteWas für die Skandinavier die Mitternachtssonne, sind für die Sylter die "weißen Nächte". Sie entstehen in den Wochen um die Sommersonnenwende dadurch, dass die Sonne nach Sonnenuntergang nur knapp hinter dem Horizont verschwindet und so über den nördlichen Horizont der Insel einen Silberstreif zieht. Es ist in diesen Nächten merklich heller - ähnlich einer permanenten Dämmerung. Die Tage um die "weißen Nächte" dauern von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang über 17 Stunden, dazu kommen noch je ca 1 Stunde Abend und Morgendämmerung. Somit dauern die "weißen Nächte" etwa nur 5 Stunden, bis die echte Morgendämmerung wieder eintritt.
 


Glossary V1.0 beta 1
sponsored Weblinks
Appartementvermietung Bals
Ferienwohnungen in Westerland
und Wenningstedt

Ferienwohnung in Westerland
43 m² ab 55,00 Euro/Nacht
ruhige und zentrale Lage
mit eigenem Parkplatz

Einrichtung und Lifestyle
Homestories in Kampen
Möbel, Stoffe, Tee,
Geschenke, Antikes

Ferienwohnungen Müller
in ruhiger Lage in
Morsum, unmittelbar
am Deich gelegen

Einrichtung und Lifestyle
Homestories in Kampen
Möbel, Stoffe, Tee,
Geschenke, Antikes



Diese Seite:
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Alle Angaben ohne Gewähr | RL Internet Consulting Ralf Langmaack GbR © 1992 - 2011 
 24.04.2014 - 21:42:10 Uhr_
______________________________________________________________

RL Internet Consulting

Einrichtung und Lifestyle auf Sylt - Homestories in Kampen

Wenningstedt-Braderup auf Sylt - Domain zu verkaufen